Tagebuch

Hier werden wir in Zukunft unsere Erlebnisse erfassen.

Mit einem Hund hat man schon viel zu lachen, mit einen Welpen um so mehr, aber mit einem Hovawart kommt man aus dem Lachen nicht mehr raus...

 

So könnt ihr mit erleben...

...wie der kleine Mann sich entwickelt und heranwächst

...was für Geschichten er sich einfallen lösst

...uns zum weinen und lachen bringt

...und unser Leben weiterhin verschönert.

                   Aktuelles Erlebnis

2019

Hier war es einige Zeit still, leider mit Absicht.

 

Am 24.08. waren wir zur Landessieger Nordlandschau, wo ich Cali in der offenen Klasse vorstellen konnte. Der Richter vergab uns ein SG4 worüber ich mich sehr gefreut hatte. Weiteres unter Ausstellung.

 

Eine Woche später fuhren wir nach Walkenried um dort die ZTP zu absolvieren. Marco seine lange Bekanntschaft stellte dort Ihre Hunde vor und wir überlegten wieder zu fahren ohne an der ZTP teilzunehmen. Hätten wir es getan...

 

Heiko Drechsler fing an unseren Hund zu bewerten und Marco Mummeshohl ist eingesprungen und war nun auch Körmeister (hatte die Woche davor Cali das SG gegeben). Als dieser kam ging die Diskussion los. Kurz gefasst Cali bekam ein Zuchtausschluss wegen stark Hündinnen haft! Heiko war es sehr unangenehm es zu erklären und erzählte noch was wir machen können... Marco hat tief durchgeatmet und ich habe die Papiere geholt, auf die weitere Vorstellungen haben wir verzichtet. Die Rückfahrt war sehr Gefühlsgeladen wie man nachvollziehen kann. Die Erscheinungsbildbeurteilung werde ich trotzdem veröffentlichen, siehe dann Zucht.

Die Fahrt war lang genug um zu überlegen welche Optionen wir haben und nehmen werden.

Zu Hause habe ich dann rum telefoniert u.a mit dem RZV, Züchterin von Cali und liebe Bekanntschaften. Alle haben uns beruhigt und Mut zu gesprochen, insbesondere Geli möchte ich danken.

Wir entschlossen uns die ZTP zu wiederholen. Leider ist die Zeit sehr eng, da nicht viele ZTPs noch zur Verfügung standen. Einen Platz haben wir noch bekommen, in Kelkheim (600km fahrt). Puh das ist eine Herausforderung mit Kleinkind...

Wir haben es gewagt und reisten Samstag an und blieben bis Sonntag in Darmstadt. Am Samstag stellte dann Marco Cali nochmal vor. Diesmal unter den strengen Augen von Bea Holder und Sigrid Darting-Entenmann. Cali hat sich von seiner besten Seite gezeigt und absolvierte den Parcour ganz Hovawart typisch und auf seine Art. Er war mein Held des Tages und ich war wahnsinnig stolz auf ihn. Die Gespenster waren sehr interessant, da er die noch nicht kannte. Die anderen Stationen sind ja schon bei der Jugendbeurteilung vorhanden mehr oder weniger. Er reagiert ganz souverän und zeigt auch Unsicherheit, aber blieb vorne stehen und löste es unproblematisch auf. Er hieß nun Womanizer und verzückte jeden irgendwie. Danke noch einmal an den Steward für das tolle handling. Bewertung findet ihr natürlich auch unter Zucht.

Nun heißt es Augenuntersuchung und Herzcheck.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mary Zielke